Hilfe erfahren: Steuler-Gruppe unterstützt Spendenprojekt für Schulbau in Gambia

„Wir möchten mit Spendenunterstützung ein komplettes Schulgebäude samt Inneneinrichtung und Schulmaterialien für die Kinder in Gambia finanzieren!“ Dies ist das erklärte Ziel der sechs Männer des Rallyeteams  „Hachenburger Frischlinge“. Sie werden sich im März 2018 auf die 8.000 km lange Reise vom Westerwald nach Banjul in Gambia machen. Neun Länder in 19 Tagen Reisezeit, die Rallye Hachenburg-Dakar-Banjul verspricht Abenteuer pur.
Einer von ihnen ist Mitarbeiter in der Steuler-Gruppe (Höhr-Grenzhausen) und steckte seinen Arbeitgeber gleich mit der Begeisterung für die gute Sache an. Das Unternehmen begleitet seitdem die Rallyevorbereitungen über die sozialen Medien und das firmeninterne Intranet. Auch ein Konto wurde eingerichtet, auf das Spenden der Kolleginnen und Kollegen fließen können. Vor der Geldübergabe wird die Geschäftsführung die Spende aufstocken, so dass das Unternehmen, so hoffen die Verantwortlichen, im März 2018 „seinem Mann im Team“ einen beachtlichen Betrag mit auf den Weg nach Banjul geben kann.
Zum Auftakt der Aktion waren die Frischlinge jetzt bei der Steuler-Gruppe in Höhr-Grenzhausen eingeladen. Das Unternehmen spendierte in der Mittagspause italienisches Eis für die Mitarbeiter und bat um Spenden für Banjul. Viele Interessierte kamen, um die Frischlinge kennenzulernen und sich über den Schulbau in Gambia und die Rallye zu informieren. Michael Steuler, Geschäftsführer der Steuler-Gruppe, ließ es sich nicht nehmen, die Frischlinge sowie die beiden Rallyefahrzeuge „Wäller“ & „Allemol“ persönlich zu begrüßen. Eine große Spendenbox stand natürlich auch bereit. Das war jedoch nur der Auftakt: Bis März haben die Steuler-Mitarbeiter weiter Gelegenheit, ihren persönlichen Spendenbeitrag zu leisten und die Aktion über die firmeneigenen Medien mitzuverfolgen. Die Hachenburger Frischlinge sind jedenfalls begeistert: „Klasse Firma – klasse Arbeitgeber! Ein großes DANKESCHÖN an die Steuler Gruppe und insbesondere an die Steuler Mitarbeiter für diese Top-Unterstützung!“